Der System Usability Scale ist eine "Quick and Dirty" Möglichkeit, die Usability eines Produkts zu messen. Er besteht aus 10 Aussagen, denen ein Tester gar nicht bis komplett auf einer 5-Punkte-Likert-Skala zustimmen kann.

Er wurde 1968 von John Brooke erschaffen, ist sehr einfach zu benutzen und kann tatsächlich schon bei kleinen Stichproben Unterschiede in der Benutzbarkeit feststellen.

Hertlein, F., Hinterleitner, B., Voit, M., Schneidermeier, T., & Wolff, C. (2015, August). Practice What We Preach–Checking the Usability of HCI Conference Websites. In International Conference of Design, User Experience, and Usability (pp. 295-305). Springer International Publishing.
Burghardt, M., Hertlein, F., Hinterleitner, B., Lehenmeier, C., & Spröd, T. (2015). A Crowdsourced Approach for the Documentation and Transcription of Graffiti in Public Restrooms. In ISI (pp. 160-164).

Im Rahmen des User Experience Kurses an der Universität Regensburg durften wir die Homepage eines Indie-Musikers komplett überarbeiten.

Um herauszufinden, welche Inhalte sich die Nutzer auf derartigen Seiten wünschen haben wir Interviews durchgeführt und darauf aufbauend ein Online-Cardsorting durchgeführt.